Abschluss Prüfungszeugnis der Industrie- und Handelskammer (IHK)
Aufnahmevoraussetzungen Berufsausbildungsvertrag (Lehrvertrag)
Dauer 3 Jahre (in Ausnahmefällen kann diese Ausbildungszeit verkürzt werden)
Lernorte

Ausbildungsbetrieb
Berufsschule Elmshorn

Zugangsvoraussetzungen
für die Ausbildung

Grundsätzlich wird keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben.

Allgemeine Informationen
Als Restaurantfachmann oder Restaurantfachfrau gehört nicht nur das Beraten der Gäste und das Servieren von Speisen zu Ihren Aufgaben. Auch die Durchführung und Planung von Veranstaltungen wie Geburtstags- und Hochzeitsfeiern, die Durchführung von Warenbestellungen, die Abrechnung mit dem Gast und die Planung und Gestaltung von Marketingaktionen gehören zu den Tätigkeiten von Restaurantfachleuten. Sie begrüßen die Gäste und betreuen Sie während des Aufenthaltes im Restaurant. Damit sind sie das Gesicht des Hauses.
Ausbildung in unserer Berufsschule

Fachunterricht und das Arbeiten an Projekten bilden die Basis unseres Unterrichts, sodass neben fachlichen Qualifikationen auch kommunikative, soziale und rhetorische Kompetenzen gefördert werden.

Während der gesamten Ausbildungszeit wird Ihr Unterricht an unserer Schule durch fachpraktischen Unterricht in der Lehrküche und im Schulrestaurant ergänzt und unterstützt. Im ersten Ausbildungsjahr stehen Hygiene, sowie Speisenkunde und das Zubereiten einfacher Speisen im Vordergrund. Im zweiten Lehrjahr vermitteln wir Ihnen Grundkompetenzen im Bereich der Warenwirtschaft und des Marketings. Besonders wichtig sind dann auch die Arbeit am Tisch des Gastes, sowie die Vorbereitung von Gasträumen. Durch umfassendes Wissen im Bereich der Getränkekunde werden Sie in die Lage versetzt, Gäste angemessen zu beraten. Die Gestaltung von Speise- und Menükarten und Tischaufstellern mit Hilfe moderner EDV ist ebenfalls Teil des Unterrichts in unserer Schule. Im dritten Lehrjahr lernen Sie das Führen einer Station und die Arbeit im Bankettbereich kennen. Auch die Organisation eines Restaurants, das Erstellen von Ablaufplänen und Stellenbeschreibungen und die Beratung von Gästen in Englisch gehört zu dem Themenbereichen der Ausbildung in unserer Schule.

Aufstiegsmöglichkeiten in der Beruflichen Schule Elmshorn

Schulische Angebote für junge Menschen mit Berufsabschluss an der Beruflichen Schule Elmshorn finden Sie in unserem Bildungsgangsnavigator.

Links

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Letzner

Abteilung 3
Berufsschule Nahrungsgewerbe

Claudia Letzner

Tel: 04121-4728-33
Fax: 04121-4728-45
E-Mail: claudia.letzner@bs-elmshorn.de

Aktuelles

Studienreise nach Rothenburg ob der Tauber

Unsere Reisegruppe

Die Reise beginnt um 7:23 auf dem Bahnhof in Elmshorn, da haben dann einige schon eine Zugfahrt hinter sich. Mit 20 Personen machen wir uns in der ersten Sommerferienwoche auf dem Weg nach Franken zu unserer Partnerschule in Rothenburg ob der Tauber. Mit an Board, Auszubildende und frischgebackene Gesellen aus allen gastronomischen Ausbildungsberufen, Köche, Restaurantfachleute, Fachkräfte im Gastgewerbe und Fachleute für Systemgastronomie.


mehr Information …

Bestenehrung Nahrungsgewerbliche Abteilung

Bestenehrung

Die Kreispräsidenten der Kreise Pinneberg und Itzehoe , Helmuth Ahrens  und Peter Labendowicz, ehrten bei sommerlichen Temperaturen und leckerer Erdbeerschnitte im Schulhof die erfolgreichsten Auszubildenden der nahrungsgewerblichen Abteilung der Beruflichen Schule Elmshorn.


mehr Information …

Freisprechung im Gastgewerbe

Freisprechung im Gastgewerbe

26. Juni 2019 Kolosseum, Wilster: Bei sommerlichen Temperaturen wurden im gut gefüllten Saal den 65 Auszubildenden des Hotel- und Gaststättengewerbes ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Organisiert von den Kreisverbänden des Dehoga Kreis Steinburg und Kreis Pinneberg begrüßte Otto Prüß (Dehoga Kreis Steinburg die Auszubildenden und führte durch das Programm.


mehr Information …