Abschluss Gesellenbrief im Fleischerhandwerk
Aufnahmevoraussetzungen Berufsausbildungsvertrag (Lehrvertrag)
Dauer 3 Jahre (in Ausnahmefällen kann diese Ausbildungszeit verkürzt werden)
Lernorte

Ausbildungsbetrieb
Berufsschule Elmshorn
Überbetriebliche Ausbildungsstätten

Zugangsvoraussetzungen
für die Ausbildung

Grundsätzlich wird keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben.

Die meisten Ausbildungsbetriebe setzen allerdings für ihr Ausbildungsangebot mindestens den Hauptschulabschluss voraus. Zudem sollten Sie handwerklich geschickt sein, Interesse an Farben und Freude an einer körperlichen Tätigkeit haben.

Allgemeine Informationen

Fleischer/-in ist ein offiziell anerkannter Ausbildungsberuf. Fleischer/-innen arbeiten in handwerklichen Fleischereien, Schlacht- und Zerlegebetrieben oder Fleischabteilungen von Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels.

Je nach Spezialisierung (Vereinbarung im Ausbildungsvertrag) umfasst das Tätigkeitsprofil zwei Ausbildungs- und Arbeitsschwerpunkte aus folgender Auswahlliste:

  • Schlachten
  • Herstellen besonderer Fleisch- und Wurstwaren
  • Herstellen von Gerichten
  • Veranstaltungsservice
  • Kundenberatung und Verkauf
  • Verpacken von Produkten

Die Berufsausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb und bei uns in der Berufsschule. Im Berufsschulunterricht erhalten Sie als angehende Fleischer/-innen das notwendige berufsspezifische Fachwissen.

Während Ihrer dreijährigen Ausbildungszeit arbeiten Sie im Ausbildungsbetrieb mit und erlernen so die notwendigen praktischen Fertigkeiten. Im Berufsschulunterricht erhalten Sie das entsprechende Fachwissen für den Fleischerberuf. Dabei wird auf die enge Verzahnung von theoretischer Wissensvermittlung und praktischer Anwendung (in der Lehrfleischerei) besonderer Wert gelegt. Dadurch gewährleisten wir, dass theoretische Inhalte anhand von konkreten beruflichen Arbeitssituationen und praktischen Versuchen leichter erschlossen werden können. Umgekehrt ergeben sich bei der praktischen Erarbeitung von Aufgabenstellungen in der Lehrfleischerei Fragestellungen, die im theoretischen Unterricht aufgearbeitet werden können.

Bildergalerie
Aufstiegsmöglichkeiten in der Beruflichen Schule Elmshorn

Schulische Angebote für junge Menschen mit Berufsabschluss an der Beruflichen Schule Elmshorn finden Sie in unserem Bildungsgangsnavigator.

Downloads
Links

Zurück

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Letzner

Abteilung 3
Berufsschule Nahrungsgewerbe

Claudia Letzner

Tel: 04121-4728-33
Fax: 04121-4728-45
E-Mail: claudia.letzner@bs-elmshorn.de

Aktuelles

Studienreise nach Rothenburg ob der Tauber

Unsere Reisegruppe

Die Reise beginnt um 7:23 auf dem Bahnhof in Elmshorn, da haben dann einige schon eine Zugfahrt hinter sich. Mit 20 Personen machen wir uns in der ersten Sommerferienwoche auf dem Weg nach Franken zu unserer Partnerschule in Rothenburg ob der Tauber. Mit an Board, Auszubildende und frischgebackene Gesellen aus allen gastronomischen Ausbildungsberufen, Köche, Restaurantfachleute, Fachkräfte im Gastgewerbe und Fachleute für Systemgastronomie.


mehr Information …

Bestenehrung Nahrungsgewerbliche Abteilung

Bestenehrung

Die Kreispräsidenten der Kreise Pinneberg und Itzehoe , Helmuth Ahrens  und Peter Labendowicz, ehrten bei sommerlichen Temperaturen und leckerer Erdbeerschnitte im Schulhof die erfolgreichsten Auszubildenden der nahrungsgewerblichen Abteilung der Beruflichen Schule Elmshorn.


mehr Information …

Freisprechung im Gastgewerbe

Freisprechung im Gastgewerbe

26. Juni 2019 Kolosseum, Wilster: Bei sommerlichen Temperaturen wurden im gut gefüllten Saal den 65 Auszubildenden des Hotel- und Gaststättengewerbes ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Organisiert von den Kreisverbänden des Dehoga Kreis Steinburg und Kreis Pinneberg begrüßte Otto Prüß (Dehoga Kreis Steinburg die Auszubildenden und führte durch das Programm.


mehr Information …