Grußwort Erik Sachse, Schulleiter

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler, Eltern, Freunde und Verwandte,

Sehr geehrte Dualpartner, Kammern, Innungen und Verbände,

mit den folgenden Informationen möchten wir Sie für das Mobilitätsprogramm der Europäischen Union „ERASMUS +“ gewinnen. Im Fokus dieses Programms steht die Förderung der Mobilität im europäischen Ausland im Kontext interkultureller und transnationaler Erfahrungswerte. Wir sind der Meinung, dass gerade in Zeiten der Verunsicherung über die Einigkeit Europas eine Stärkung der europäischen Identität am ehesten durch die Begegnungen und das gelebte Miteinander über Ländergrenzen hinweg erfolgen kann.

Die Berufliche Schule Elmshorn hat als Europaschule das Ziel vor Ort, überregional sowie in Europa Impulse und Erfahrungen in der beruflichen Bildung aufzugreifen, zu setzen und weiterzugeben. Hierfür sind wir vielfältige Kooperationen eingegangen, im Rahmen derer mit den jeweiligen Partnerländern individuelle Projekte unterstützt werden. Die Schülerinnen und Schüler profitieren im Kontext von Erasmus+ von diesen Partnerschaften und Erfahrungen im europäischen Ausland in Schulen und Betrieben.

Vor dem Hintergrund des Austausches aktueller beruflicher Praxis werden interkulturelle Erfahrungsschätze gesammelt, die ggf. auch für zukünftige berufliche Entscheidungsprozesse eine Rolle spielen. Zudem können im Nachgang (auch in den jeweiligen Partnerländern) Erfahrungen in der beruflichen Praxis eingesetzt werden.

Die Berufliche Schule Elmshorn hat seit jeher das Bestreben, durch die gelebten Kooperationen, die pädagogische Arbeit mit den Anforderungen der drei Schwerpunkte unserer gewerblich-technischen, kaufmännischen und sozial-gesundheitlichen Bildungsgänge weiterzuentwickeln resp. zu verknüpfen. Innovationen und Fortentwicklungen werden durch die Pflege der Kooperationen und die sehr gute technische und pädagogisch-fachdidaktische Ausstattung der Schule gewährleistet.

Wir möchten durch die Entsendung von Schülerinnen und Schülern unserer Voll- und Teilzeitbildungsgänge an die Partnerschulen das Interesse und die Motivation von jungen Menschen wecken, Geschäfts- und Arbeitsprozesse im europäischen Ausland kennen-zulernen. Sie erhalten mit der Teilnahme an dem ERASMUS+-Programm wichtige Impulse für ihre eigene Ausbildung und ihr späteres Berufsleben. Zudem festigen und erweitern sich Fremdsprachenkenntnisse.

Die Rückmeldungen unserer teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zeigen deutlich, dass viele für die Arbeit im Beruf wichtige Kompetenzen durch konkretes Erfahren, Handeln und Reflektieren erheblich ausgebaut werden konnten.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen im europäischen Kontext sowie zahlreiche interkulturelle Erlebnisse.

Erik Sachse (Schulleiter)

Zurück

Ihr Ansprechpartner

Erasmus+-Koordinator

Sebastian Körner

Tel: 04121-4728-7001
Fax: 04121-4728-45
E-Mail: sebastian.koerner@bs-elmshorn.de