Erasmus+ in Kürze

Liebe Erasmus+ Teilnehmerin, lieber Erasmus+ Teilnehmer,

aufgrund der bisherigen Erfahrungen Ihrer „Vorstreiter“ möchten wir, das Erasmus+ Team der Beruflichen Schule Elmshorn, Ihnen noch einige wichtige Dinge mit auf den Weg geben. Bitte gehen Sie alle diese Hinweise mit Ihrer Ausbildungsleitung durch und organisieren Sie sich im Vorfeld der Abreise mit Ihren Mitreisenden im Team! Selbstverständlich steht das Erasmus+ Team der BSE jederzeit für Fragen zur Verfügung (Kontaktdaten siehe Rubrik „Das Erasmus+ Team der BSE)

Zu den Kosten:

Die Ihnen von Seiten der EU zur Verfügung gestellten Gelder schließen die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Anreise, Fahrtwege, Transportmittel und Freizeit mit ein. Die Kalkulation richtet sich nach Dauer und Land ihrer Mobilität und ist meist kostendeckend. Nach Unterzeichnung des Lernvertrages erhalten sie zunächst 80% und nach Abgabe des Teilnehmerberichts die restlichen 20%. Es kann vorkommen, dass Sie noch geringe Mehrkosten tragen müssen. Für die Gewährung der Gelder in voller Höhe ist es wichtig, dass Sie den gesamten Zeitrahmen ausnutzen bzw. vor Ort sind. Ansonsten müssen Sie Teile der erhaltenen Gelder zurückzahlen.

Zu den Praktikumsplätzen:

Diese werden von unseren Partnern nach Ihren Qualifikationen ausgewählt. Aufgrund des z.T. abweichenden Ausbildungssystem in den europäischen Nachbarländern können einige Tätigkeiten von den hiesigen abweichen. Stellen Sie sich darauf ein und nutzen Sie die neuen Erfahrungen als berufliche Chance. Neben den neuen betrieblichen Erfahrungen liegt ein Schwerpunkt auf dem interkulturellen Austausch!

Für Einzelmobilitäten ist es auch möglich, sich einen eigenen Praktikumsplatz zu suchen.

Zu den Fahrtwegen:

Die Wege von der Unterkunft zu den Praktikumsplätzen fallen in der Regel kurz aus und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In seltenen Fällen können die Fahrtwege aber auch bis zu 60 km betragen. Bitte sprechen Sie sich im Vorwege mit den Mitreisenden sowie Betreuern vor Ort ab.

Zu Ihrer Sicherheit:

Zunächst einmal: Denken Sie wenn nötig unbedingt an IHRE PSA (persönliche Schutzausrüstung)! Das Erasmus+ Team der BSE schließt für Sie eine zusätzliche Haftpflicht- und Unfallversicherung für die Dauer Ihres Aufenthaltes im Vorwege ab. Diese Versicherungen sind für die Fälle vorgesehen, in denen bereits bestehende Versicherungen nicht für die Kosten aufkommen. Sollte ein Versicherungsfall auftreten, setzen Sie sich zunächst mit den betreuenden Partnern vor Ort in Verbindung. Diese können Ihnen die nächsten Schritte bzw. Anlaufstellen (Ärzte, Apotheken etc.) zeigen. Anschließend informieren Sie bitte auch umgehend uns, das Erasmus+Team der BSE.

Zu den Unterkünften:

Bei den Unterkünften handelt es sich um Jugendherbergen, Schullandheime, Hotels oder angemietete (möblierte) Wohnungen. Erfragen Sie dieses im Vorwege bei uns oder unseren Partnern vor Ort, damit Sie sich darauf einstellen können (Mitnahme von Handtüchern, Bettwäsche etc.). Gleiches gilt auch für die etwaige Selbstversorgung bzw. die Essenszeiten in den Unterkünften. Einige Unterkünfte bieten die Möglichkeit von Frühstücks- oder Lunchpakten für die Pausen im Betrieb.

Zur Freizeitgestaltung:

Unsere Partner im europäischen Ausland sind stets bestrebt, sich bestmöglich um sie zu kümmern. Das Freizeitprogramm wird im Vorwege mit unserem Erasmus+Team an der Beruflichen Schule Elmshorn abgesprochen. Selbstverständlich ist dennoch Ihre Eigeninitiative in Bezug auf Wünsche, Anregungen, Verbesserungsvorschläge in der Gestaltung Ihrer Abende und Wochenenden gefragt. Nehmen Sie frühzeitig Kontakt zu den Ansprechpartnern vor Ort auf. Gleiches Engagement gilt auch für Ihre Recherche in Bezug auf Landeskunde generell sowie die nähere Umgebung Ihrer Unterkunft und Arbeitsstätte (Sprache, Kultur, Besonderheiten der Region, Anfahrtswege, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitmöglichkeiten).

Zurück

Ihr Ansprechpartner

Erasmus+-Koordinator

Sebastian Körner

Tel: 04121-4728-7001
Fax: 04121-4728-45
E-Mail: sebastian.koerner@bs-elmshorn.de