Teamcup der Systemgastronomie

Der größte Berufswettkampf für Auszubildende in der Systemgastronomie ist der Teamcup der Systemgastronomie. Er findet seit dem 2010 einmal pro Jahr statt. Rund 100 Auszubildende als Deutschland und Österreich treten in Viererteams gegeneinander an. Dabei steht vor allem der Teamgedanke im Vordergrund, wenn es darum geht, neue Produkte zu entwickeln, Marketingstrategien auszutüfteln, den Personaleinsatzplan zu erstellen oder Steuerungs- und Kontrollingmaßnahmen zu ergreifen. Dank zahlreicher Sponsoren gibt es für die Siegerteams Preis im Wert von mehreren tausend Euro zu gewinnen.

Teamcup feiert 10-jähriges Jubiläum

Unter den Augen von Starkoch Holger Stromberg erstellten die Teilnehmer ein italienisches Gericht, bestellten die Zutaten, planten das Budget und gestalteten ein Marketinginstrument. Nach vier Stunden intensiver Arbeit siegten Marc Spitznagel (McDonald’s LLC, Ilsfeld), Anna Landwehr (L’Osteria, Mönchengladbach), Gülhan Yanar (Nordsee GmbH, Bremen) und Kim Carlos Gaubies (Vapiano, Aachen). Ihr Gericht bestand aus einer Pasta mit Hähnchen, luftgetrockneten Tomaten und Grana Padano. Besonderes Highlight zum Teamcup 2019 ist, dass das Siegergericht im August deutschlandweit bei L’Osteria auf der Speisekarte zu finden sein wird.

Lesen Sie mehr vom 10. Teamcup

Eindrücke von den vorherigen Teamcups aus den Jahren ...

2019
2018

Den Startschuss zum Wettbewerb gab der Bundestagsabgeordnete und neuer Leiter des Bundesausschusses für Bildung und Forschung Ernst Dieter Rossmann. In einer heiteren und motivierenden Ansprache berichtete er den Teilnehmerinnen und Teilnehmern von der schönen Stadt Elmshorn, der 9-jährigen Tradition des Wettbewerbes an der Beruflichen Schule Elmshorn, Europaschule und wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg.

Die diesjährige Wettkampfaufgabe versetzte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das fiktive Restaurantkonzept „Feldfrucht - frisch vom Acker“. Heute musste nicht nur eine neue Limonade entwickelt werden, sondern zur Komplettierung auch ein Produkt, wie in der Systemgastronomie üblich nach Standard produziert werden. Hinzu kamen die Erstellung eines Werbeplakates zum Jubiläum des Ausbildungsberufes, ein Etikett zur Limonade, ein Angebotsvergleich, ein Vorschlag für Werbemaßnahmen etc.

Die Leistungen waren unterschiedlich. Es gab viele interessante Limonaden, die freundlich, fachgerecht und nett serviert wurden. Mit der Einhaltung der Standards bei den Rösti nahmen es so mache Teilnehmer leider nicht so genau, daher sahen diese meist etwas „unrund“ aus. Im abschließenden Theorietest zählte dann das Fachwissen jedes einzelnen Teilnehmers.

Bei der anschließenden Siegerehrung im Theater Schmidtchen auf der Hamburger Reeperbahn lobte BdS-Präsidentin Sandra Mühlhause in einer Videoschaltung den Teamgeist der Teilnehmer. „Mein Respekt gilt allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die für mich alle heute Gewinner sind. Sie haben gezeigt, wie die Systemgastronomie wirklich ist: spannend, abwechslungsreich, herausfordernd und kreativ“, würdigt Mühlhause alle Teilnehmer. BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante ergänzt die herausragenden beruflichen Karrieremöglichkeiten bereits in jungen Jahren: „Rund 80 Prozent der Absolventen werden übernommen. Die Systemgastronomie ist eine der zukunftsträchtigen und krisensicheren Branchen in Deutschland. Mit der Leistung, Einstellung und Motivation dieser Auszubildenden freue ich mich auf eine positive Zukunft für den Berufszweig.“ Die Siegerehrung übernahm Fachmann für Systemgastronomie Hauke Kühl, Mitglied des ehrenamtlichen Organisationsteams aus Elmshorn zusammen mit Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante und Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes für Systemgastronomie Mike Kraft. Bemerkenswert war, dass das Siegerteam sich heute erst kennengelernt hat. Alle Teilnehmer kamen aus unterschiedlichen Systemen. Ihr Sieg unterstreicht einmal mehr den Ursprungsgedanken des Wettkampfs: Teamgeist gewinnt! "Ein Hoch auf uns!“ – mit diesem Song feierten die Auszubildenden sich und ihre Leistung verdient bis spät in den Abend. Organisatoren, Veranstalter, Teilnehmer und natürlich auch der BdS freuen sich bereits jetzt auf den Jubiläums-Teamcup zum 10-jährigen Bestehen im nächsten Jahr.

1. Platz

  • Kathrin Bierlenberg, Dussmann Service Deutschland aus Duisburg
  • Tinatin Suguladze, McDonald’s aus Regensburg
  • Mirco Franzkowiak, Tanzhaus Bonn aus Bonn
  • Lisa Schulze, Subway aus Bonn

2. Platz

  • Jan Schumacher, FR L´Osteria aus Bad Wörishofen
  • Muhammed Arslan Ali, FR L´Osteria aus Duisburg
  • Tania Sofia Gomes Correia, FR L´Osterial aus Osnabrück

3. Platz

  • Dennis Hinrichs, 1885 Die Burger aus Bremen
  • Jennifer Lilienthal, 1885 Die Burger aus Bremen
  • Susan Franke, McDonald’s aus Lübeck
  • Sebastian Jeschke, Le Buffet Karstadt aus Lübeck
2017

Elmshorner Team beim Teamcup der Systemgastronomie erfolgreich

Platz 3 beim Teamcup der Systemgastronomie
v.l.n.r. Holger Schmitt(BdS), Jan Kurth, Frederike Rohwoldt, Lina Kollwitz und Kerima Burmähl

Der 8. Teamcup der Systemgastronomie war wieder ein voller Erfolg: 110 Teilnehmer in 28 Teams aus ganz Deutschland und Österreich mussten sich in die Rolle eines Betreibers der fiktiven systemgastronomischen Kette „pasta house“ mit 6 Restaurants hineinversetzen. Sie sollten ein veganes Nudelgericht für eine Nudelbox und ein dazu passendes Getränkesortiment neu entwickeln. Marketingmaßnahmen, vor allem ein Facebook-Post, waren hierbei genauso zu konzipieren, wie gesetzliche Vorgaben einzuhalten.

Darüber hinaus absolvierten die Teilnehmer einen anspruchsvollen Theorieteil. Es wurde von allen Teams bis zum Schluss engagiert um das bestmögliche Ergebnis gekämpft.

Das BdS-Präsidiumsmitglied ​Marcus Lettschulte in seiner Laudatio an die Teilnehmer: "Wer motiviert und begeistert arbeitet, hat Erfolg. Und heute habe ich bei jedem von Ihnen Motivation und Begeisterung gesehen – Ihre Ergebnisse sprechen für sich. Dazu möchte ich Ihnen ganz herzlich gratulieren!", so Marcus Lettschulte. 

Die anschließende Siegerehrung übernahmen Marcus Lettschulte, Hauke Kühl von der ​Berufsschule Elmshorn und Andrea Belegante, stv. BdS-Hauptgeschäftsführerin.

Und das sind die Gewinner des Teamcups der Systemgastronomie 2017:

1. Platz
Jana Hansen, Studierendenwerk, Aachen
Kathrin Groger, Vapiano, Aachen
Christopher Paul, Vapiano, Aachen
André Timmermann, Haxenhaus, Aachen

2. Platz
Sofia Floridou, mama Restaurants, Hamburg
Johana Zais Villamarin, Ikea Deutschland, Hamburg
Toni Mann, Junge - Die Bäckerei, Rostock
Alexander Schwildach, Vapiano, Hamburg

3. Platz

Kerima Burmähl, McDonald´s, Heide
Lina Kollwitz, McDonald´s, Henstedt-Ulzburg
Frederike Rowold, McDonald´s, Heide
Jan Kurt, Bäckerei Balzer, Marne

 

Die Bildergalerie zum Teamcup 2017 finden Sie hier.

2016

Zum siebten Mal kämpften angehende Fachmänner und Fachfrauen für Systemgastronomie beim Teamcup der Systemgastronomie 2016 um einen Platz auf dem Siegertreppchen. 100 Auszubildende aus rund 30 systemgastronomischen Marken konzipierten, gestalteten und kochten in Teams um die Wette. Nach sechs anstrengenden Stunden Theorie und Praxis war es endlich soweit: Die Sieger der größten Ausbildungsmeisterschaft der Systemgastronomie standen fest! Gute Nachrichten gab es aber nicht nur für die Erstplatzierten. Wolfgang Goebel, BdS-Präsident und Personalvorstad von McDonald‘s Deutschland, gratulierte in seiner Laudatio allen Wettkampfteilnehmern zur Wahl ihrer Ausbildung. Die Systemgastronomie sei eine zukunftssichere Branche. Neue Konzepte entstünden fast täglich, bestehende würden stetig weiterentwickelt. Und wer kontinuierlich wachse, brauche engagierte, hervorragend ausgebildete Nachwuchskräfte. Eine weitere Schlüsselfunktion der Auszubildenden für die Zukunft der Systemgastronomie liege in ihrer Rolle als Botschafter, so der BdS-Präsident. Laut einer aktuellen Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) kommen rund ein Drittel aller Neueinstellungen durch persönliche Kontakte zu Stande. „Sie, liebe Wettkampfteilnehmer, sind die wichtigsten Botschafter unserer Branche“, stellte der BdS-Präsident klar. „Unterschätzen Sie nie was Ihre heute gezeigte Begeisterung bewirken kann.“

Und dies sind die Siegerteams des Teamcup der Systemgastronomie 2016:

1. Platz

  1. Marcel Fleischer, Betrieb: Fast Food Schröder GmbH
  2. Marcel Johnen, Betrieb: Mc Donald’s Hess
  3. Nhu-phuong Nguyen, Betrieb: Dinea Gastronomie Düren
  4. Marketa Povysilova, Betrieb: fast food schröder GmbH Co.KG

2. Platz

  1. Kira Konermann, Betrieb: Systemgastronomie Christian Eckstein GmbH & Co. KG
  2. Madlin Kreuzhofen, Betrieb: Systemgastronomie Christian Eckstein GmbH & Co. KG
  3. Nico Kuche, Betrieb: Systemgastronomie Christian Eckstein GmbH & Co. KG
  4. Melanie Elisabeth, Betrieb: Wiegers- Edler Systemgastronomie Christian Eckstein GmbH & Co. KG

3. Platz

  1. Jeanette Nickel, Betrieb: McDonald’s Deutschland Inc.
  2. Eric Reißig, Betrieb: McDonald’s Deutschland Inc.
  3. Lena Rhinn, Betrieb: McDonald’s Deutschland Inc.

Hier finden Sie Fotos von der Siegerehrung des Teamcups 2016


Tolle Preise: Die Sieger freuten sich nicht nur über die Ehre zu den besten Auszubildenden in Deutschland und Österreich zu gehören, sondern auch über wertvolle Preise:

Die Mitglieder des Siegerteams erkämpften sich jeweils ein Windows 10 HP Notebook mit Tasche, ein Lehrbuch Systemgastronomie 3 vom Trauner Verlag sowie eine Reise nach Mannheim inklusive Besuch eines Eishockeyspiels in der SAP-Arena.

Das zweitplatzierte Team erhielt je ein Lehrbuch Systemgastronomie 3 vom Trauner Verlag und eine XBOX One.

Das drittplatzierte Team erhielt je ein Lehrbuch Systemgastronomie 3 vom Trauner Verlag und eine Sonos PLAY:1 Smart Speaker Music Streaming Box. Die Plätze 4 bis 6 bekamen je ein 6-Monats-Abo der Fachzeitschrift „Gastronomie Praxis“ und das Lehrbuch Systemgastronomie vom Pfanneberg Verlag.

Außerdem erhielten alle Teilnehmer eine BdS-Tüte, gefüllt mit einer BdS-Brotbox mit süßem Inhalt, Digitale Schulbücher vom Pfanneberg Verlag, Original Köllnflocken und Pepsico Chips. Anspruchsvolle Aufgaben:Die Auszubildenden aus ganz Deutschland und Österreich sollten sich in der diesjährigen komplexe Praxisaufgabe in Teams zu vier Personen in die Rolle eines Besitzers der fiktiven systemgastronomischen Kette „Bell & Lobster“ mit 35 Restaurants hineinversetzen. Die jungen Systemgastronomen wurden aufgefordert ein Produkt, einen Premium-Fischburger für ein Food-Truck Konzept, neu zu entwickeln. Marketingmaßnahmen waren genauso zu beachten wie gesetzliche Vorgaben oder die Preiskalkulation. Eine weitere Aufgabe war das Erstellen einer  Stellenanzeige und einer Wirtschaftlichkeitsrechnung, bei der ein neuer Food-Truck angeschafft werden sollte. Ein Theorietest bestehend aus 45 Fragen aus allen schulischen und betrieblichen Fachgebieten rundete den Wettkampftag ab.Über die Veranstaltung: Organisiert wurde der Wettbewerb von Conrad Krödel, Claudia Letzner, Florian Dannenberg, Hauke Kühl und Mailin Petersson von der Beruflichen Schule Elmshorn, EUROPASCHULE zusammen dem Bundesverband der Systemgastronomie (BdS). Unterstützt wurde der Teamcup 2016 durch die BdS-Mitglieder KFC und McDonald’s Deutschland, Nordsee und McDonald’s Eckstein, die BdS-Fördermitglieder Coca-Cola Deutschland, Diversey, HAVI und PepsiCo sowie Kölln, Marker Obst & Gemüse, Hagenah die Fischwerker, Marché, Hareico, Directa Buldt Fachverlag, Pfanneberg Verlag und Trauner Verlag.

Hier finden Sie Bilder vom Teamcup der Systemgastronimie 2016

2015

Teamcup der Systemgastronomie 2015

Der größte Berufswettkampf für Auszubildende in der Systemgastronomie ist der Teamcup der Systemgastronomie. Er findet seit dem 2010 einmal pro Jahr statt. Rund 100 Auszubildende als Deutschland und Österreich treten in Viererteams gegeneinander an. Dabei steht vor allem der Teamgedanke im Vordergrund, wenn es darum geht, neue Produkte zu entwickeln, Marketingstrategien auszutüfteln, den Personaleinsatzplan zu erstellen oder Steuerungs- und Kontrollingmaßnahmen zu ergreifen. Dank zahlreicher Sponsoren gibt es für die Siegerteams Preis im Wert von mehreren tausend Euro zu gewinnen.

Die hervorragenden Bedingungen in der Beruflichen Schule Elmshorn wurden branchenweit gelobt und so fand auch im Jahr 2015, genauer am 14. März, der nunmehr sechste Teamcup der Systemgastronomie an unserer Schule statt.

Weitere Informationen über den Teamcup und Anmeldemöglichkeiten sind auf der Teamcup Homepage zu finden (teamcup.systemgastronomie.org)

2014

Elmshorn zum fünften Mal Gastgeber des Teamcups der Systemgastronomie

Am 22. März 2014 wurde es in Elmshorn wieder international. Der fünfte Teamcup der Systemgastronomie lockte 102 Auszubildende im Ausbildungsberuf Fachmann/-frau für Systemgastronomie aus ganz Deutschland und Österreich an die Krückau, ca. 20 Kilometer nordwestlich von Hamburg. An der Beruflichen Schule Elmshorn im Status einer Europaschule kämpften 26 Teams um die begehrteste Trophäe der Systemgastronomie.

Die Teams wurden entweder von ihrer Berufsschule oder von ihrem Ausbildungsunternehmen nominiert. Einige der Teilnehmer hatten sich aber auch selbst auf den Weg gemacht um am Wettkampftag in ein Team anderer Einzelstarter gelost zu werden. Der Teamcup der Systemgastronomie ist die größte Ausbildungsmeisterschaft in der Gastronomie. Teilnehmen darf jeder Auszubildende im Berufsbild Fachmann/-frau für Systemgastronomie unabhängig vom Alter, Betrieb oder Wohnort.

Die Grundidee des Teamcups ist das Motto: „Im Team sind wir stark!“. So wird in 4-er Teams um den Sieg gekämpft. Obwohl sich einige Teams erst an diesem Morgen kennen lernten, waren sie trotzdem erfolgreich. Das beste Beispiel dafür ist das diesjährige drittplatzierte Team.

Am Check-In wurden die Teilnehmer, das waren neben den 102 Auszubildenden auch 29 Jurymitglieder, begrüßt. Nach einer Stärkung mit leckeren Sandwiches des Sponsorpartners Mikes Sandwich und einem Getränk ging es zur offiziellen Begrüßung in der Aula. Die Begrüßung übernahmen Herr Dr. Udo Pfahl von der Beruflichen Schule Elmshorn und der Präsident des Bundesverbands der Systemgastronomie Wolfgang Goebel. Neben einer freundlichen Begrüßung hatte er noch eine Überraschung für das Siegerteam: eine Einladung auf das Oktoberfest nach München. Dann wurde die mit Spannung erwartete diesjährige Aufgabe vorgestellt: Das Konzept „Waffellino“ sollte um eine neue Produktlinie erweitert werden.

In dieser dreistündigen komplexen Praxisaufgabe musste das Café mit Schwerpunkt süße Waffeln in ein komplettes Restaurantkonzept mit herzhaften Mittags- und Abendgerichten umdesignt werden. Zunächst sollte daher eine Speisekarte mit mehreren herzhaften Waffelgerichten entworfen werden. Wichtig war dabei die Auswahl der Rohstoffe aus einem Warenkorb. Bei einer derartigen Produktentwicklung ist es wichtig, keine Zielgruppe zu vergessen (z.B. Vegetarier), aber gleichzeitig auch nicht zu viele neue Zutaten in das Angebot aufzunehmen, um weiter ökonomisch sinnvoll arbeiten zu können.

Danach ging es in die Küche, um eine kleine Serie einer der herzhaften Waffeln mit Topping zu produzieren. Die Zutaten aus dem Warenkorb wie z.B. frisches Gemüse, aber auch Milchprodukte bis hin zu Räucherfisch und Frischfleisch mussten per Materialanforderung aus der Warenausgabe bestellt werden und unter den Augen der Jury zu einer besonderen Kreation verwandelt werden. Der Waffelteig wurde nach einer vorgegebenen Standardrezeptur hergestellt.

Desweiteren galt es anhand einer Standortanalyse ein geeignetes Ladenlokal für eine neue Waffellino Filiale zu finden. Die Auszubildenden erhielten dazu einen Stadtplan der virtuellen Stadt Wittersberg und zusätzlich verschiedene Annoncen aus dem Wittersberger Tageblatt. Unter Berücksichtigung des Deckungsbeitrags den eine Filiale erwartungsgemäß erwirtschaftet und Faktoren wie die Grundfläche des Lokals sowie Nähe zur Zielgruppe galt es, die am besten passende Filiale auszuwählen.

Aus fünf Angeboten von Lieferanten musste außerdem der beste Lieferant für die Waffelzutaten gefunden werden. Berechnungen wie Rabatt und Skonto und Berücksichtigung der Geschäfts- und Lieferbedingungen waren ausschlaggebend für die Auswahl des zukünftigen Waffellino-Lieferanten.

 

Kreativer Höhepunkt des Tages war die Produktion eines etwa 25-sekündigen Videowerbespots zur Einführung der neuen Produktlinie.

Bei der geringen zur Verfügung stehenden Gesamtzeit für diese Aufgaben waren die Teams im Vorteil, die schnell(e) Ideen hatten und untereinander gut harmonierten.

Bevor es in die theoretische Prüfung ging konnten sich Teilnehmer und Jury beim abwechslungsreichen Mittagsbüffet, das das Team vom Marché Restaurant Holmoor servierte, bedienen. Danach rauchten für 45 Minuten die Köpfe bei 50 Theorieaufgaben. Computergestützt mussten die Teilnehmer Fragen aus allen Bereichen der Ausbildung wie z.B. Personalwesen, Warenwirtschaft oder Marketing, inklusive Aufgaben zum Fachrechnen und zur Warenerkennung lösen. Da am Teamcup Mannschaften aus Deutschland und Österreich teilnehmen, lassen sich alle Fragen sowohl nach deutschen, als auch nach österreichischem Recht beantworten.

Um 18 Uhr war es endlich geschafft. Während die Teilnehmer und ihre Ausbilder gespannt auf die Siegerehrung warteten und Erinnerungsfotos gemacht wurden, gab es zur Stärkung Kaffee und Kuchen.

Alexander van Bömmel Mitglied des BdS- Präsidiums, Dr. Ernst Dieter Rossmann, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, und Wilfried Cichon (BdS-Präsidium) nahmen die feierliche Siegerehrung in der festlich dekorierten Aula der Beruflichen Schule vor. Gewonnen haben in diesem Jahr:

Die Siegerteams

1. Platz

Susann Eichler (Vapiano SE, Susanna-Eger Schule Leipzig)
Steffi Christen (Vapiano SE, Brillat-Savarin Schule Berlin)
Dorothee Körner (Vapiano SE, Brillat-Savarin Schule Berlin)
Christian Schmitt (Vapiano SE, Bergiusschule Frankfurt am Main)

2. Platz

Jonas Heine (Block House Restaurantbetriebe AG, BBS 2 Hannover)
Martin Hettmanczyk (McDonald's Maike Neuenroth, BBS 2 Hannover)
Beatrice Meschede (KMS Maxi Autohof, BBS 2 Hannover)
Ingo Cirksena (McDonald's Ehmann Restaurantbetriebe, BBS 2 Hannover)

3. Platz

Maika Jabs (McDonald's Lübeck, Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie Lübeck)
Patricia Reinl (McDonald's Deutschland, Städtische BS, München)
Maximilian Seidel (McDonald's Deutschland, Staatliche BS Rothenburg o.d. Tauber)

 

Dank der großzügigen Sponsoren dürfen sich die Sieger über wertvolle Preise freuen:

Das Team von Platz 3 fährt gemeinsam nach Mannheim in die SAP Arena zu einem Eishockeyspiel inklusive Übernachtung in einem 4-Sterne Hotel. Dazu passend gab es dann gleich noch einen Deuter Rucksack für das Reisegepäck. Das zweitplatzierte Team, das von der Berufsschule Hannover gestellt wurde, freute sich über eine XBOX 360 Special Edition inkl. Kinect Sensor und diversen Spielen. Das Siegerteam von Vapiano gewann passend zur Aufgabe ein Waffeleisen, sowie ein Asus Transformerbook. Zusätzlich gab es das Buch Systemgastronomie I vom Trauner Verlag, sowie für die Plätze 4 bis 7 je ein 6 Monats Abo der “Gastronomie Praxis“ des Directa Buldt Fachverlags.

Selbstverständlich darf nach einem so anstrengenden Tag eine würdige Aftershowparty nicht fehlen. Hier feierten die Teilnehmer mit Ihren Ausbildern in der Tresorlounge gemeinsam bis spät in die Nacht.

Fünfmal war die Berufliche Schule Elmshorn nun schon Gastgeber dieses branchenweit größten Ausbildungswettkampfs. Organisiert wurde der Teamcup wie schon in den Vorjahren von einem Team um die beiden Lehrer der Beruflichen Schule Conrad Krödel, Claudia Letzner und ihren ehemaligen Schülern Mailin Petersson, Hauke Kühl und Florian Dannenberg. Neben den bereits genannten Sponsoren unterstützten den Teamcup 2014 auch die BdS-Mitglieder Burger King, Joey’s Pizza Service, KFC,  McDonald’s, Nordsee und Vapiano, die BdS-Fördermitglieder Coca-Cola, Diversey und PepsiCo, sowie Kölln Flocken, Marker Obst und Gemüse und Marktkauf.

Zurück