Berufsfachschule Gesundheit und Ernährung

Die Berufsfachschule Gesundheit und Ernährung hat die Aufgabe, insbesondere Hauptschülern den Zugang zu pflegerischen und assistierenden sowie hauswirtschaftlichen und nahrungsgewerblich ausgerichteten
Berufen zu vermitteln bzw. nach Absolvieren der Oberstufe den mittleren Bildungsabschluss zu ermöglichen.

Abschluss Realschulabschluss
Ziele

Erweiterung und Vertiefung der Allgemeinbildung,
Vermittlung sicherer Kenntnisse und Fertigkeiten in der Grundausbildung des Berufsfeldes Gesundheit und Ernährung, intensive praktische  Auseinandersetzung mit einem Beruf des Berufsfeldes.

Aufnahmevoraussetzungen Hauptschulabschluss, Zahlung des Kochgeldes für den fachpraktischen Unterricht, Bereitschaft zur Teilnahme an einem vierwöchigen Praktikum.
Dauer 2 Jahre Vollzeit (5-Tage-Woche, ca. 34
Unterrichtstunden)
Fachrichtungen Gesundheit / Ernährung
Perspektiven Erwerb eines dem Realschulabschluss gleichwertigen Abschlusses sowie eine berufliche Grundbildung, Übergang in eine Berufsausbildung bzw. in eine weiterführende Schulform in unserem Hause.
Unterricht in der Berufsfachschule Gesundheit und Ernährung

Der Unterricht an der Berufsfachschule I Gesundheit und Ernährung ist geprägt vom Erlangen des Mittleren Bildungsabschlusses verbunden mit einem hohen Maß beruflicher Schwerpunkte insbesondere in den Fächern Gesundheit und Ernährung. Die fachpraktische Arbeit in der Lehrküche knüpft an obige Fächer an; so werden Projekte durchgeführt bzw. Theorie und Praxis verbunden. Die berufliche Orientierung wird durch das vierwöchige Praktikum verstärkt. Das Betriebspraktikum begleiten unsere Lehrkräfte; die gemachten Erfahrungen werden durch einen ausführlichen Praktikumsbericht dokumentiert.

Fächer, Abschlussprüfung, Praktika
Sie erhalten Unterricht in folgenden Fächern:
 
Fach Stunden Prüfungsfach
Gesundheit 4 X
Ermährung 4 X
Deutsch 4 X
Mathematik 4 X
Englisch 4 X
Wirtschaft/Politik 2  
Philosophie/Religion 2  
Datenverarbeitung 3  
Sport 2  
Fachpraxis 5  

Verpflichtendes Praktikum:  Vier Wochen in der Unterstufe

Dauer

2 Jahre Vollzeit (5-Tage-Woche, ca. 34 Unterrichtstunden)

Das sollten Sie mitbringen

Sie benötigen

  • einen befriedigenden Hauptschulabschluss,
  • Freude am Lernen,
  • Durchhaltevermögen, ein selbst gesetztes Ziel langfristig zu verfolgen und
  • ausreichend Zeit für die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts.
Bewerbungen

Sie bewerben sich bis Ende Februar schriftlich. Das Anmeldeformular und den genauen Termin finden Sie unter „Downloads“. Später eingehende Bewerbungen können im Nachrückverfahren berücksichtigt werden.

Kosten, BAFöG

Der Besuch der Berufsfachschule I Gesundheit und Ernährung ist schulgeldfrei und wird evtl. durch BAFöG gefördert. Rechnen Sie mit Kosten für Kochgeld,  persönliche Lehr- und Lernmittel und Exkursionen von unter 100 € im Laufe eines Jahres.

Downloads
Links

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Britta Sierakowski-Hampshire
Abteilung 10
Qualität, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Berufsfachschule Gesundheit/Ernährung und Pflegeassistent/Pflegeassistentin
Dr. Britta Sierakowski-Hampshire

Tel: 04121-4728-23
Fax: 04121-4728-45
E-Mail: britta.sierakowski@bs-elmshorn.de

Aktuelles

Verabschiedung der Berufsfachschule Gesundheit und Ernährung

"Geschaffft"

Die Absolventinnen und Absolventen der Berfufsfachschule Gesundheit und Ernährung erhielten am 7. Juli ihre Zeugnisse über den Mittleren Schulabschluss.


mehr Information …

Glückliche Gesichter bei vierzehn Pflegeassistentinnen und -assistenten

Verabschiedung der Pflegeassistenten und -assistentinnen

Die Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten erhielten heute ihr Zeugnis. Sie erwarben neben dem Berufsabschluss auch den Mittleren Bildungsabschluss nach drei Jahren intensiver Arbeit.


mehr Information …

Gewaltprävention - Gefangene helfen Jugendlichen Teil II

Am 20. Juli 2016 hatten zwei Klassen unserer Berufsvorbereitung Besuch von einem Mitarbeiter des Projektes „Gefangene helfen Jugendlichen“. Dieser Besuch wurde durch eine großzügige Spende des Kinderschutzbundes Elmshorn ermöglicht. Hintergrund war eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Kriminalität im Rahmen des WIPO-Unterrichtes. Dort haben wir uns ausführlich mit u.a. folgenden Themen beschäftigt:

- Umgang mit Minderheiten und Toleranz


mehr Information …