Das Flüchtlingsprojekt on tour - Auf ins Miniaturwunderland!

Am Dienstag, den 24.01.2017, haben die Freiwilligen des Flüchtlingsprojektes unserer Schule erneut Hamburg erkundet. Stand im November noch der Hamburger Hafen im Vordergrund, so wurde diesmal alles im Detail betrachtet: Es ging ins Miniaturwunderland!

Mit Bus und Bahn begann nach Unterrichtsschluss um 15 Uhr die Tour. Auf Grund der frühen Dunkelheit wurde leider nur kurz die Speicherstadt bewundert, um dann begeistert die verschiedenen Dioramen im Miniaturwunderland  zu erkunden.

Sei es der Hamburger Flughafen, die Alpen oder auch Las Vegas. Die Liebe zum Detail wurde von allen Beteiligten gewürdigt und mit unzähligen Fotos dokumentiert. Insbesondere die Hamburger Dioramen erfreuten sich großer Beliebtheit und wurden eifrig diskutiert.  Es scheint eine erste „Heimatverbundenheit“ zu entstehen.

Für viele Teilnehmer ging es dann „viel zu früh“ zurück ins beschauliche Elmshorn, so dass auch die Rückfahrt noch fleißig genutzt wurde, um all das Erlebte zu Besprechen oder einfach die Bilder auf dem Handy noch einmal anzuschauen.

Wir, das Flüchtlingsprojekt, möchten uns auch auf diesem Wege noch einmal beim Miniaturwunderland für den kostenfreien Eintritt und dem Förderverein der beruflichen Schule Elmshorn für die finanzielle Unterstützung der Anreise, herzlich bedanken. Es war ein wahrlich lohnenswerter Ausflug.

Zurück